3000 Euro für Pater Berno Rupp

Lionsclub Tettnang Montfort unterstützt Rumänienhilfe

 

Pater Berno aus Meckenbeuren erhielt 3000.- Euro zum Einbau von Duschen und Lüftungen in sein Nachtasylheim in Temeswar.

Eine Abordnung des  Lionsclub Tettnang Montfort, darunter Lions-Präsident Wolfgang Lachmann und der Vorsitzende des Fördervereins Lions-Hilfe Tettnang e.V. Rainer Höfele, hat Pater Berno in Meckenbeuren besucht und ihm 3000.- Euro für sein Nachtasyl in Temeswar überreicht. Darüber war der Ehrenbürger dieser mit über 310.000 Einwohnern zweitgrößten rumänischen Stadt und Träger des Grazer Menschenrechtspreises sehr erfreut.  „Wir können endlich Duschen einbauen und auch für eine ausreichende Lüftung sorgen“ strahlte er. Das Nachtasyl bietet jungen Menschen ab 12 Jahren, die sonst auf der Straße schlafen müssten, eine Herberge. Jeden Abend strömen über 100 Männer und Frauen, Arme und Alleinlebende, ins einzige Nachtasyl dieser großen Stadt. Dort bekommen sie ein warmes Essen, ein Bett zum Schlafen und Menschen, mit denen sie reden können. Das Nachtasyl trägt heute den Namen des Gründers des Sal­vatorianerordens Pater Jor­dan und wurde 1999 von Pater Berno gegründet. Nach offiziellen Angaben sollen in der Stadt 400 Menschen auf der Straße leben, davon allein 200 Kinder. Die tatsächliche Zahl dürfte aber um einiges höher sein. In ganz Rumänien sind es einige Tausend.
Pater Berno Rupp ist seit 1990 in Temeswar segensreich tätig. Neben dem Nachtasyl hat er noch ein Frauenhaus, eine Jugendfarm und eine Armenausspeisung gegründet. Alle Einrichtungen werden von ihm bis heute betrieben. Im Jahr 2005 wurde sein Engagement seitens der Stadt Temeswar mit der Ehrenbürgerschaft gewürdigt. Eine von Freunden und Angehörigen gegründete Pater-Berno-Stiftung unterstützt seine Hilfsprojekte.

Für den Lionsclub Tettnang Montfort war es eine Selbstverständlichkeit, in diesem Jahr neben lokalen Hilfprojekten auch zur Linderung der Not in Rumänien beizutragen. Schon deshalb, weil die Not direkt „vor unserer Haustüre“ greifbar ist und einigen Lionsmitgliedern persönlich bekannt war. 

 Heinz Unglert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild von der Geldübergabe (von links Rainer Höfele, Pater Berno, Wolfgang Lachmann)

Stichwort Förderverein Lions-Hilfe Tettnang e. V.

Der Förderverein Lions-Hilfe Tettnang e. V. sammelt Spendengelder und gibt diese ausschließlich für Hilfsprojekte aus. Vorsitzender dieses Vereins ist Rainer Höfele aus Tettnang. Ihm zur Seite stehen als Schatzmeister Herbert Hänle aus Tettnang, als Beisitzer Birgit Böhm, Langenargen, Ulrike Rampf, Tettnang, und Heidi Lachmann, Eriskirch und natürlich alle übrigen Mitglieder des Lions Club Tettnang Montfort. Für Spenden hat der Verein ein Konto bei der Volksbank Tettnang, BLZ 651 915 00, Konto-Nr. 181 230 003, eingerichtet.